Skip to main content

Winterblues: Wie Sie es zu Hause schaffen, im Winter kein Gramm zuzunehmen

Anzeige

(.)

Winterblues

Was tun bei Winterblues?

Winterblues:

Kennen Sie das auch?

Kaum wird es Ende September früher dunkel, sinkt nicht nur Ihre Stimmung in den Keller.

Zu allem Überfluss greifen Sie auch noch mehr zu Schokolade, Gummibärchen und Kuchen.

Folge:

Sie nehmen in der dunklen Jahreszeit unbewußt und ungewollt einige Kilos zu.

(.)

Was steckt hinter der Gewichtszunahme?

Winterblues oder Winterdepression

(.)

Mir geht es leider genauso wie Ihnen.

So neige ich auch dazu, im Winter mehr Süßigkeiten zu futtern und deswegen zuzunehmen.

Um das künftig zu verhindern, begann ich Mitte Oktober 16, den Winterblues mit einer Lichttherapie  zu bekämpfen.

Lesen Sie jetzt,

  • wie die Lichttherapie überhaupt funktioniert.
  • wie ich davon profitiere – und Sie es auch können.
  • welche Tageslichtlampen sich am besten eignen.

….und machen es am besten nach.

 

Winterblues – Definition und Symptome

Zunächst müssen Sie wissen, woran Sie einen Winterblues erkennen.

Der Winterblues ist eine leichtere Variante der Winterdepression. 

Sie wiederum ist eine saisonale Depression (seasonal affective disorder, SAD).

(.)

Eine behandlungsbedürftige Winterdepression liegt erst vor, wenn sie zwei Jahre in Folge während des Winters aufgetreten ist.

(.)

Beide Gemütszustände beginnen Ende September, wenn die Tage kürzer werden.

Kommt der Frühling, ist der Spuk vorbei.

Winterblues & Co. sind besonders stark in Skandinavien, ziemlich stark in Mitteleuropa und weniger in Südeuropa verbreitet.

Etwa 10 Millionen Deutsche leiden unter Winterdepression bzw. Winterblues.

Frauen sind davon drei Mal mehr betroffen als Männer.

 

Wer unter Winterblues und Winterdepression leidet,

  • ist antriebslos und missgelaunt.
  • hat ein stärkeres Schlafbedürfnis.
  • isst mehr.
  • leidet verstärkt unter Heisshunger auf Süsses.
  • nimmt in den Wintermonaten ungewollt stark zu.

 

Der Unterschied zur typischen Depression:

  • Winterblues und Winterdepression verschwinden im Frühjahr
  • Depressive finden nur schwer in den Schlaf.
  • Sie essen wenig und verlieren an Gewicht

 

Wann sollten Sie bei Winterblues aktiv werden?

Eine vorübergehend gedrückte Stimmung gehört zum Leben und ist noch keine Krankheit, so das Kompetenznetz Depression in München.

Halten diese Symptome länger als 14 Tage an, sollten Sie den Winterblues bekämpfen.

 

Winterblues entsteht durch Lichtmangel

Wichtig ist auch zu wissen, wie Winterdepressionen entstehen, um diese richtig zu behandeln.

(.)

Winterblues und Winterdepression:

Ursache ist ein Lichtmangel, da im Winter die Zahl der hellen Stunden erheblich geringer ist als im Sommer.

An diesigen Tagen liegt die Lichtstärke nur bei 2000 Lux und in der beleuchteten Wohnung bei etwa 500 Lux.

Zudem sind die Menschen weniger draussen und weniger dem Licht ausgesetzt.

Aufgrund des Lichtmangels produziert der Mensch vermehrt das Schlafhormon Melatonin und weniger das Wachhormon Serotonin.

Serotonin kann der Mensch nur mit Hilfe von Licht herstellen.

Bei wenig Licht und Dunkelheit produziert der Mensch mehr Melatonin.

Dann wird er müde und schlapp – besonders an trüben Wintertagen.

(.)

Folge Nr. 1:

Größeres Schlafbedürfnis, gedrückte Stimmung und zum Ausgleich mehr Lust auf Süßes.

(.)

Folge Nr. 2:

Zugleich produziert der Mensch aufgrund des Lichtmangels weniger Vitamin D.

Dabei haben nach weiteren Studien etwa die Häflte der Deutschen sowieso zu wenig Vitamin D im Blut.

So kommt es auch noch zu einem Mangel an Vitamin D.

Laut einer Studie der University of Texas hängen Depressionen und Vitamin D-Mangel zusammen.

Bei Winterblues bzw. Winterdepressionen sehen die Forscher auch einen ähnlichen Zusammenhang.

(.)

Deshalb müssen Sie für mehr Licht sorgen.

Nur so vermeiden Sie es, im Winter ungewollt stark zuzunehmen.

Erfahren Sie jetzt, wie Sie den Winterblues in den Griff bekommen.

 

Winterblues zunächst mit einfachen Mitteln bekämpfen

Versuchen Sie zunächst, sich in der dunklen Jahreszeit so oft wie möglich der Helligkeit auszusetzen.

Das tun Sie, in dem Sie

  • täglich in der Mittagspause 20 Minuten im helllichten Tageslicht spazierengehen.
  • am Wochenende in den wenigen hellen Stunden Outdoor-Sport treiben wie Joggen, Walking oder Nordic Walking.
  • sich in ein Solarium legen, wenn es am Wochenende regnet.
  • einen Winter- oder einen Urlaub in warmen Gebieten machen wie auf den Kapverden, Kanaren, in Sri Lanka und in den  VAE.

Viele Frauen können bereits so den Winterblues begrenzen oder gar verscheuchen.

 

Achtung!

Bevor Sie zu einem Vitamin D-Präparat greifen, lassen Sie Ihren Vitamin-Gehalt im Blut ärztlich feststellen.

Er verschreibt Ihnen die richtige Menge, da ein Zuviel an Vitamin D schädlich sein kann.

 

Winterblues bekämpfen mit Lichttherapie

Fakt ist jedoch:

Die einfachen Mittel reichen leider nicht bei allen aus – auch nicht bei mir.

Am besten hilft meiner Erfahrung nach eine Lichttherapie mit einer Tageslichtlampe.

(.)

Die Lichttherapie setzt beim Lichtmangel an.

Die Lichttherapie ist eine wissenschaftlich anerkannte Therapieform für psychische Leiden wie die saisonal abhängige Depression.

(.)

Untersuchungen haben ergeben:

Etwa 60 % der Behandelten haben weniger Beschwerden.

Und das Ganze ohne Nebenwirkungen.

(.)

Die Lichttherapie beeinflusst unsere innere Uhr, die sonst von der Sonneneinstrahlung gesteuert wird.

Sie findet so wieder ihren Takt.

Das Licht bringt die Serotonin- und Melatoninproduktion und damit unseren Schlaf-Wach-Rhythmus wieder ins Lot.

Der Melatoninspiegel im Gehirn sinkt.

Das Gehirn schüttet wieder mehr Serotonin aus.

Unser Laune bessert sich.

(.)

Übrigens, Serotonin wirkt nachweislich auch gegen echte Depressionen.

Schon nach ein paar Tagen bessert sich die Stimmung.

(.)

Mein Fazit:

Seitdem ich mir morgens meine Lichttherapie gönne, bin ich viel leistungsfähiger und besser gelaunt.

Ich kann mich viel besser konzentrieren und esse auch weniger Süssigkeiten.

Damit vermeide ich, besonders in der Weihnachtszeit zuzunehmen.

(.)

Wie läuft die Lichttherapie ab

Bei der Lichttherapie erhält der Mensch eine Lichtdusche mit hellem fluoreszierendem Licht von 10.000 bis 25.000 Lux.

Dessen Leuchtkraft entspricht dem Sonnenlicht.

Damit gleicht sie den Lichtmangel aus.

Ein normal beleuchteter Raum dagegen hat eine Lichtstärke von etwa 500 Lux.

(.)

Wichtig ist, dass das Licht über die Netzhaut des Auges aufgenommen wird.

Dadurch erreicht es den Hypothalamus (suprachiasmatischer Nukleus), der die innere Uhr steuert.

Ein UV-Filter schirmt das Auge vor dem UV-Licht ab.

(.)

Die Patienten setzen sich deshalb etwa 50 bis 80 cm von der Lichtquelle entfernt hin. 

Sie müssen nicht die ganze Zeit in die Lichtquelle hineinschauen.

Sie blicken immer wieder mal kurz in Richtung der Tageslichtlampe.

(.)

Die Behandlung dauert meistens ein bis zwei Wochen.

Bereits nach ein paar Tagen spüren Sie schon die ersten Effekte.

Die meisten Patienten haben nach zwei Wochen keine Beschwerden mehr.

(.)

Bei Rückfällen wird die Lichttherapie wiederholt.

(.)

 

Lichttherapie zu Hause mit Tageslichtlampen

Leider bezahlt die gesetzliche Krankenversicherung keine Lichttherapien beim Arzt.

(.)

Doch dafür gibt es eine Lösung:

Die Lichttherapie zu Hause.

(.)

So sparen Sie sich den Weg zur Arztpraxis.

Für die Lichttherapie zu Hause brauchen Sie nur eine Tageslichtlampe, die gar nicht so teuer sein muss.

(.)

Vorteil:

Sie können die Lichtquelle flexibel dort nutzen, wo Sie sich gerne aufhalten:

  • am Schreibtisch
  • in der Küche
  • im Wohn- oder Arbeitszimmer

(.)

Leider sind das Angebot an Tageslichtlampen sowie die Preisunterschiede groß und unüberschaubar. 

Da ich mir selbst eine Tageslichtlampe kaufen wollte, habe ich mir die Angebote näher angeschaut.

 

Welche Tageslichtlampen ich interessant finde

In dem riesigen Angebot habe ich folgende drei Tageslichtlampen gefunden, die  sich für eine Lichttherapie zu Hause am besten eignen.

 

1. Beurer TL 30 – klein wie ein Tablet aber Oho – Lichtstärke 10.000 Lux

Tageslichtlampe gegen Winterblues

Winterblues mit Tageslichtlampe bekämpfen

Wegen der kleinen Größe und des günstigen Preises habe ich mich für diese Leuchte entschieden.

Außerdem hatte ich noch keine Erfahrung mit einer Lichtherapie.

Daher wollte ich zuerst mit einem günstigen Gerät testen, ob mir eine Lichtdusche überhaupt bekommt.

(.)

Sie passt wunderbar auf meinen Schreibtisch.

Nachdem ich sie das erste Mal angeschaltet habe, war ich sofort wach und fit.

Ich fühlte mich einfach nur wohl.

Da war mir klar, dass ich diese Lampe nicht zurückschicken werde.

Super fand ich auch, dass eine Tasche für den Transport mitgeliefert wurde.

(.)

Was mir außerdem gefällt:

Ich spüre den wohltuenden Effekt auch dann, wenn ich nicht direkt in die Lampe hineinblicke.

 

Pluspunkte

  • leicht auf Reisen transportierbar wegen der kleinen Größe
  • unkomplizierte Bedienung
  • trotz kleiner Größe eine beachtliche Leistung
  • sehr moderater Preis
  • niedriger Stromverbrauch
  • gute Verarbeitung
  • wahlweise vertikal oder horizontal aufstellbar
  • solide Standfestigkeit
  • flexibel und stufenlos einstellbarer Neigungswinkel durch verschiebbaren Standfuß
  • stufenlos einstellbar
  • zertifiziertes Medizinprodukt
  • LED-Technologie für eine besonders helle und gleichmäßige Ausleuchtung
    Transporttasche im Lieferumfang enthalten

 

Minuspunkte

  • wegen der kleinen Größe nicht für alle Zimmergrößen geeignet
  • Das ca. 1.50 Meter lange Netzkabel könnte könnte ein wenig länger sein

 

-) Zum Sparangebot der Tageslichtlampe Beurer TL 30 bei amazon.de

 

 

2. Philips HF3419/01 EnergyUp White – ein edles und formschönes Designerstück – Lichtstärke 10.000 Lux

Philips HF3419/01 EnergyUp White

Philips HF3419/01 EnergyUp White

Diese Lampe gefällt mir zwar auch gut.

Jedoch war sie mir für den Lichttherapie-Test zu teuer.

Bekommt mir die Lichttherapie weiterhin so gut, besorge ich sie mir für unser Wohnzimmer.

(.)

Pluspunkte

  • sehr robuste Verarbeitung
  • unkomplizierte Bedienung
  • wahlweise aufstellbar oder an die Wand montierbar
  • fünf verschiedene Lichtstärken mit Touchbuttons einstellbar
  • Die Lampe merkt sich die letzte Helligkeitseinstellung.
  • Blendeffekt-Kontrolle
  • Timer für den permamenten Überblick über die noch verbleibende Zeit
  • Stromverbrauch auf höchster Stufe bei etwa 24 Watt.
  • Stromkabellänge 210 cm

(.)

Minuspunkte

  • fehlende Abschaltautomatik
  • die nicht allzu aussagekräftige Anleitung
  • der hohe Preis

 

 

-) Zum Sparangebot der Tageslichtlampe Philips HF3419/01 bei amazon.de

 

 

3. Lumie DESKLAMP – Lichttherapielampe und Schreibtischlampe in einem Gerät – Lichtstärke 10.000 Lux

Lumie DESKLAMP

Lumie DESKLAMP – Lichttherapielampe und Schreibtischlampe in einem Gerät

Diese Tageslichtlampe können Sie nicht nur als Lichtdusche, sondern auch als Schreibtischlampe nutzen.

(.)

Pluspunkte

  • Touch-Dimmer
  • verstellbarer Arm
  • effektive Lichttherapie
  • Standsicherheit durch schweren Standfuss
  • einstellbar nach vier Helligkeitsstufen

(.)

Minuspunkte

  • billiges und klobiges Design
  • Ausschalten  nur über die vierte und letzte Stufe möglich
  • Einschalten nur über die erste Stufe möglich
  • Schwierige Einstellung auf die höchste Stufe

 

-) Zum Sparangebot der Tageslichtlampe Lumie DESKLAMP bei amazon.de

 

Tageslichtlampen-Kauftipps

Bevorzugen Sie Tageslichtlampen mit LED-Technik, da die Beleuchtung gleichmäßiger erfolgt.

LED-Lampen sind langlebiger als Tageslichtlampen mit Leuchtröhren.

Eine gute Tageslichtlampe liefert ein UV-freies, flimmerfreies Vollspektrum an Licht mit einer Lichtstärke von mindestens 10.000 Lux.

So müssen Sie sich nicht so lange und so nah vor die Lampe setzen wie bei schwächeren Lichtquellen.

Günstige Tageslichtlampen haben oft ein flackerndes Licht und störende Nebengeräusche.

Ein Dimmfunktion bei reinen Tageslichtlampen macht keinen Sinn.Je niedriger Sie die Lichtstärke dimmen, umso länger müssen Sie vor der Lampe sitzen.

Wer nur kleine Räume ausleuchten oder die Lampe auf den Schreibtisch stellen will, ist mit der Beurer TL 30 bestens bedient.

Die Lumie DESKLAMP eignet sich für Büros mit schlechter Beleuchtung und kann auch nur als Bürolampe genutzt werden.

 

Tipps zu Lichttherapie

Die Lichtstärke Ihrer Tageslichtlampe beeinflusst den Therapieerfolg.

Gönnen Sie sich Ihre Lichtdusche regelmäßig und auch an beschwerdefreien Tagen.

Fragen Sie vor Beginn der Lichttherapie Ihren Augenarzt, wenn Sie Medikamente nehmen, welche die Lichtempfindlichkeit erhöhen.

(.)

Wichtig ist auch die Tageszeit.

Denn die Lichttherapie wirkt nicht zu jeder Uhrzeit gleich.

Der beste Zeitraum für die Lichtdusche liegt am Morgen zwischen sieben und zehn Uhr.

In dieser Zeit entspricht die Lichtstärke der Tageslichtlampen dem Tageslicht am Morgen  am meisten.

Zudem stellen Sie mit der morgendlichen Lichtdusche Ihre innere Uhr auf den Tagesablauf am schnellsten ein.

Sie lässt sich gut in den Tagesablauf integrieren, wenn Sie Ihre Lichtdusche beim Frühstück nehmen.

(.)

Vorsicht vor einer Lichttherapie am Abend!

Zum einem ist die Erfolgsquote nicht annährend so hoch wie bei einer Lichtdusche am Morgen.

Zum anderen kann sie kann Ihren Schlaf-Wach-Rhythmus stören.

Fragen Sie hierzu Ihren Arzt.

Sie ist u.a. ideal beim Lernen am Abend, da man nicht so schnell müde wird und sich gut konzentrieren kann.

 

-) Probieren Sie die Lichttherapie mit der preisgünstigen Beurer TL 30 – Tageslichtlampe.

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *