Skip to main content

Schnell abnehmen ohne Sport mit Fettblocker: Erfahren Sie die Wahrheit

schnell abnehmen ohne sport mit fettblocker

schnell abnehmen ohne Sport mit Fettblocker

Schnell abnehmen ohne Sport mit Fettblocker:

Klingt das nicht toll – Sie sparen Zeit, können essen, was Sie wollen und nehmen auch noch ruckzuck ab.

Doch seien Sie realistisch.

Die Werbung verspricht mehr als sie halten kann.

Die Produkte sind nicht so harmlos, wie es auf erstem Blick erscheint.

Erfahren Sie von mir die Wahrheit,

  • ob Fettblocker überhaupt beim Abnehmen helfen.
  • zu welchen Nebenwirkungen es kommen kann.
  • was Sie bei Fettblockern beachten müssen.
  • die besten Fettblocker-Tabletten bei amazon.de.

 

Was sind Fettblocker?

Fettblocker verhindern, dass unser Körper das Fett, was wir essen, verdaut.

Dadurch nehmen Sie weniger Fett zu sich. Zusätzlich reduzieren Fettblocker das Hungergefühl und den Cholesterinspiegel.

Die meisten Fettblocker enthalten einen dieser Wirkstoffe

  • Chitosan (auch Poliglusan genannt) aus gemahlene Krebstierschalen
  • Fikuntin, ein aus Pflanzen gewonnener, natürlicher Faserkomplex
  • Feigenkaktusfasern
  • Orlistat
  • Kohlsuppe
  • D-Glucosamin

 

Wie nimmt man Fettblocker am besten ein?

Fettblocker können im leeren Magen nicht wirken, weil es dort kein Fett zum Binden gibt.

Nehmen Sie die Fettblocker-Tabletten  vor oder bei einer Mahlzeit ein, damit sie das Fett binden können.

Auf der Packungsbeilage steht, wie lange vorher Sie das Präparat nehmen sollten. Manche Fettblocker sind erst nach einer Mahlzeit einzunehmen.

 

Wie wirken Fettblocker?

Fettblocker wirken anders als Appetitzügler im Darm und nicht im Gehirn.

Dabei

  • binden Chitosan und Feigenkaktusfasern das Fett aus den Lebensmitteln. Wenn sie damit in Kontakt kommen. entsteht ein unverdauliches Gel. Der Darm kann das Fett nicht verwerten und leitet es aus.

 

  • binden nichtlösliche Fikuntin-Fasern im Magen Fett aus der Nahrung und bilden einen voluminösen Fett-Faser-Komplex.

 

  • blockt Orlistat das Enzym Lipase, das die Fette aus der Nahrung in freie Fettsäuren und Monoglyceride aufspaltet.Die mit der Nahrung aufgenommenen Fette werden nicht gespaltet und gelangen nicht über den Darm ins Blut. Unser Körper resorbiert weniger Fett.

 

  • lösen die Wirkstoffe aus der Kohlsuppe das Fett und bauen es ab.

 

  • bindet D-Glucosamin im Körper 25 Gramm Fett und führt es einfach ab.

 

Helfen Fettblocker beim Abnehmen?

Ob überhaupt und wie viel abnehmen mit Fettblockern?

Keine Studie konnte diese Frage eindeutig beantworten.

Insbesondere ließ sich bei keinem Präparat in Studien nachweisen, dass man damit wirklich abnehmen und sein neues Gewicht auch dauerhaft halten kann.

 

Einzelne Studien zeigen, dass

  • Chitosan und Orlistat die Aufnahme von Kohlenhydraten bzw. Fett aus der Nahrung blockieren können.

 

  • sich mit Formoline gering­fügig abnehmen lässt.

 

  • krankhaft Übergewichtige mit dem Wirkstoff Orlistat unter ärztlicher Betreuung im Rahmen eines ganzheitlichen Ernährungskonzepts durchschnittlich vier Kilo abgenommen haben – bei vergleichsweise geringen Nebenwirkungen.

 

Abgesehen davon können Fettblocker die Fettresorption nicht komplett, sondern nur zum Teil hemmen.

 

Bisherige Fettblocker- Erfahrungen zeigen eines:

Schnell abnehmen ohne Sport mit Fettblocker und dabei essen was man will, funktioniert nicht.

Fettblocker ändern nichts an dieser Tatsache:

Sie nehmen nur ab, wenn Sie weniger Kalorien pro Tag zu sich nehmen als Sie verbrauchen.

Schnell abnehmen mit Fettblocker geht nur, wenn Sie Ihre Ernährung zudem auf ausgewogen und gesund umstellen und Sport treiben.

 

Fettblocker oder Fatburner?

Passen Sie auf, was Sie kaufen:

Steht auf Präparaten “Fettblocker”, ist in der Beschreibung von Fettverbrennung die Rede, sind diese in Wahrheit Fatburner.

Denn zwischen Fettblockern und Fatburnern gibt es einen fundamentalen Unterschied:

Fettblocker hindern unseren Organismus daran, Fett in der Nahrung aufzunehmen und zu verwerten.

Fatburner dagegen sind Stoffe, die die Fettverbrennung ankurbeln.

Fatburner gibt es in natürlicher sowie in künstlicher Form.

Natürliche Fatburner sind Substanzen, die

  • entweder vom Körper selbst hergestellt werden – z.B. das Wachstumshormon Somatotropin.
  • oder in der Nahrung vorkommen – wie Vitamin C, Magnesium, L-Carnitin oder Koffein.

Hier erfahren Sie, wie Sie mit Essen Ihre Fettverbrennung ankurbeln.

Künstliche Fatburner erhalten Sie im Handel in Pulver-Form, Tabletten, Kapseln oder Flüssigkeiten.

 

Fettblocker oder Kohlenhydratblocker: Was ist besser?

Mit Fettblockern nehmen Sie weniger Fett aus der Nahrung auf.

Kohlenhydratblocker hemmen die Aufnahme von Kalorien aus Kohlenhydraten.

Kohlenhydrateblocker enthalten meistens den Wirkstoff Phaseolin, der aus weißen und Kidneybohnen gewonnen wird.

Phaseolin sorgt dafür, dass Kohlenhydrate nicht aufgespalten und anschließend ausgeschieden werden. Damit nehmen Sie weniger Kohlenhydrate auf, als Sie gegessen haben.

Schnell abnehmen ohne Sport mit Fettblocker und Kalorienblocker zusammen?

 

Grundsätzlich könne Sie die Fett- und Kalorienblocker zusammen einnehmen.

Jedoch können sich die Nebenwirkungen verstärken. Fettblocker- Erfahrungen finden sich dazu im Internet kaum.

 

Fettblocker – Vorteile und Nebenwirkungen

Die Vorteile der Fettblocker liegen darin, dass Sie

  • zwar weniger Fett zu sich nehmen,
  • sich das Hungergefühl und die Gefahr von Heißhungerattacken verringert
  • der Cholesterinspiegel sinkt.

 

Jedoch überwiegen die Nebenwirkungen.


Zum Beispiel kann es durchaus zu Nebenwirkungen kommen, wenn der Fettanteil der Nahrung zu hoch ist, wie das das Diätportal diaetpillen.org darauf hinweist .

 

Weitere Nebenwirkungen für Fettblocker sind unter anderem:

  • Magenkrämpfe, Blähungen und Durchfall
  • Fettstuhl undStuhlinkontinenz
  • Mangelerscheinungen durch die Blockade guter Fette, da unser Körper die guten Fette für viele wichtige Vorgänge braucht.
  • Mangel an Vitaminen und Mineralien, da unser Körper bei jedem Toilettengang Wasser verliert.
  • Allergische Reaktionen gegen Schalentiere bei Fettblockern mit dem Wirkstoff Chitosan
  • Wechselwirkung mit Diabetes-, Herz- und anderen Medikamenten sowie mit Blutverdünnern.

 

Schnell abnehmen ohne Sport mit Fettblocker – wann wird es gefährlich?

Lassen Sie die Finger von Fettblocker-Tabletten, wenn Sie zugleich fettlösliche Arzneimittel nehmen. Sie verringern deren Wirksamkeit. Zu diesen gehören zum Beispiel die Antibabypille uund gewisse Herz-Medikamente.

Tabu sind Fettblocker auch bei Gallensteinen, Resorptionsstörungen oder Unverträglichkeiten gegen die Inhaltsstoffe.

Meiden Sie den Fettblocker Alli , da sich Spätfolgen wie Leberschäden in den Augen der Ärzte nicht abschätzen lassen.

Finger weg von Xenical. Nebenwirkungen sind neben denen im Verdauungstrakt Grippe, Kopfschmerzen, Erkältungen und niedriger Blutzuckerspiegel.

 

 

Welche Fettblocker-Tabletten sind die besten?

Sie erhalten Fettblocker im Internet und in der Apotheke als Kapseln und Tabletten.
Wichtig ist, dass Sie das Mittel auch vertragen.
Greifen Sie deshalb zu Ihrer Sicherheit nur auf Anbieter der Produkte in Deutschland zugelassen sind. Andere Produkte – zum Beispiel aus Fernost – können wegen Überdosierung zu ernsthaften Beschwerden führen.

Weitere wichtige Auswahlkriterien sind

  • Inhaltsstoffe
  • Zusatzstoffe wie Appetitzügler
  • die maximale Fettmenge, die sich pro blockieren lässt.
  • Nebenwirkungen
  • die Zahl der täglich anzunehmenden Tabletten
  • wie lange Sie das jeweilige Präparat nehmen dürfen

 

Die besten Fettblocker-Tabletten auf amazon.de sind:

 

PlatzFettblockerWirkstoffAnzahl PillenEinnahme pro Tag
1
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

90 Kapseln3 Kapseln ca. 20 Min vor fettreichem Essen
2
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Feigenkaktus120 Tabletten3 x 2-3 Kapseln/Tag
3
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Chitosan100 Kapseln1 Kapsel/Tag
4
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Chitosan60 Kapseln1 -3 Kapseln/Tag
5
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Feigenkaktus Kapseln3 Kapseln/Tag
6
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Feigenkaktus 60 Kapseln2 Kapseln/Tag
7
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Fikuntin 60 Kapseln2-3 Tabletten beim Essen
8
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Orlistat 84 Hartkapseln3 Kapseln/Tag

 

Fettblocker – was beachten

Nehmen nehmen Sie keine Fettblocker mehr ein, lässt deren Wirkung nach.Wenn Sie Ihre Ernährung nicht umgestellt haben, nehmen Sie danach wieder zu.

Aufgrund der unübersichtlichen Studienlage sollten Sie mit realistischen Erwartungen an Fettblocker herangehen.

Wer generell gesundheitlich vorbelastet ist, sollte vor der Einnahme einen Arzt konsultieren.

Stellen Sie sicher, dass sich der von Ihnen gewählte Fettblocker mit Ihren anderen Nahrungsergänzungsmitteln oder Medikamenten gut verträgt.

Allergiker auf Krustentiere sollten Produkte mit den Wirkstoff Chitosan meiden.

Nehmen Sie Fettblocker wegen der Nebenwirkungen nur maximal sechs Monate ein.

Die Fett- und Kohlenhydratblocker sollten vor einer Mahlzeit zu sich genommen werden, um optimal zu wirken.

 

Schnell abnehmen ohne Sport mit Fettblocker – Fazit

Fettblocker binden zwar Fett damit es unverdaut wieder ausgeschieden wird. Zusätzlich dämmen sie das Hungergefühl ein und senken den Cholesterinspiegel.

Jedoch ist nach Studien nicht ausreichend belegt, dass sich mit Fettblockern deutlich Gewicht verlieren und sich dieses auch dauerhaft halten lässt.

Die Nebenwirkungen überwiegen die Vorteile der Fettblocker. Bei falscher Anwendung können Fettblocker zu Übelkeit, Magenkrämpfen und Durchfall führen.Präparate mit Chitosan von Krustentieren können allergische Reaktionen hervorrufen. Lassen Sie im Zweifel lieber die Finger davon.

Fettblocker wirken am besten, wenn Sie zugleich Ihre Ernährung umstellen und mehr Sport treiben. Die Wirkung der Fettblocker ist eingeschränkt, wenn Sie sich weiterhin ungesund und fettreich ernähren.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Wir nutzen Cookies, um Dir passende Inhalte zu präsentieren und Dein Surfvergnügen zu optimieren. Aktiviere die Cookies aber erst, wenn Du auf "Akzeptieren" klickst. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen