Skip to main content

Wie Sie dauerhaft ohne Diät abnehmen

Anzeige
(.)

Ohne Diät abnehmen

Ohne Diät abnehmen

Ohne Diät abnehmen heißt weniger essen, als der Körper braucht (negative Energiebilanz) und sich mehr bewegen.

Ganz konkret:

  • Weniger Kalorien in der Ernährung zu sich nehmen oder Kalorienverbrauch erhöhen.
  • die Fettverbrennung ankurbeln 
  • mit Sport effizient Fett abbauen.

Das ist das große Geheimnis.

Hier lesen Sie, wie es ganz einfach geht.

 

Erfolgreich ohne Diät abnehmen

Um erfolgreich abzunehmen brauchen Sie  meiner Erfahrung nach keine Diät zu machen.

Lassen Sie bloß die Finger davon.

Denn sie bringen oft auf Dauer gar nichts und machen nur Ihren Geldbeutel leer.

(.)

Es gibt zwar jede Menge von Diäten, täglich kommen neue hinzu.

Alle versprechen den schnellen Weg zur Traumfigur.

(.)

Den gibt es jedoch nicht.

Auch beim Abnehmen gilt: „Gut Ding will Weile haben“!

(.)

Die meisten Diäten sind alltagsuntauglich und erfordern eisenharte Disziplin.

Manche sind wegen ihrer Einseitigkeit auf Dauer sogar schädlich.

Viele enthalten ganz strenge und komplizierte Ernährungsregeln, die sich oft schwer einhalten lassen.

 

Zudem haben Studien gezeigt, dass 80 bis 90 % der Menschen eine Diät nicht durchhalten.

Ein Großteil der Personen landet nach einer erfolgreich durchgezogenen Diät schnell wieder bei ihrem Ursprungsgewicht.

Oft wiegen sie sogar noch mehr als zuvor (Jo-Jo-Effekt).

(.)

Erfahren Sie in diesem Video, warum Diäten nicht funktionieren

(.)

(.)

Oft funken bei Frauen die Hormone dazwischen.

Sie wundern sich dann, warum sie nicht abnehmen – trotz aller Bemühungen.

Hier zwei passende Buchtipps

(.)

bbb

 

(.)

Meine Empfehlung an Sie:

Entscheiden Sie sich lieber dafür, ohne Diät abzunehmen.

 

Ohne Diät abnehmen heißt abspecken ohne Jojo-Effekt

Der Knackpunkt aller Diäten zum Abnehmen ist der Jojo-Effekt!!

Alle Diäten beruhen zwar auf der negativen Energiebilanz.

Sie soll entweder durch Hungern oder beim Essen geringere Mengen oder weniger Nahrungsmittelvielfalt erreicht werden.

(.)

Dabei wird immer übersehen:

Der Körper schaltet während der Hunger+-Phase auf Energiesparmodus um.

So senkt er seinen Kalorienbedarf, um die „mageren Zeiten” möglichst ohne großen Gewichtsverlust zu überstehen.

Und er stellt sich auch darauf ein, seine Nahrung effizienter zu verwerten.

(.)

Unangenehme Folge 1:

Der Tagesbedarf an Energie sinkt.

(.)

Unangenehme Folge 2:

Man nimmt beim Hungern oder bei der Askese anfänglich schnell ab – aber neben Fett und Wasser leider auch an Muskelmasse.

 

Und das ist ganz fatal:

Setzt man nach dem Ende einer Diät seine alte Ernährung in der gewohnten Menge wieder fort, so nimmt man auch wieder mehr Kalorien zu sich.

(.)

Mit der üblen Folge des Jojo-Effekts.

Man nimmt wieder  zu und oft über das Ausgangsgewicht hinaus.

(.)

Warum ist das so?

Infolge der Diätphase hat sich der Körper an ein niedrigeres Kalorienniveau gewöhnt.

Er hat seinen Stoffwechsel heruntergefahren und Muskelmasse abgebaut.

Essen Sie nach der Diät wieder so  wie zuvor, haben Sie zu viel Kalorien zu sich genommen.

So werden die nach der Diät wieder zu viel aufgenommenen Kalorien nicht verbrannt.

Sie wandern sofort in die Fettdepots  an Bauch, Po, Hüften und Oberschenkeln.

 

Ohne Diät abnehmen – so sollte Ihre Devise deshalb künftig lauten.

Meiden Sie daher von vornherein:

(.)

-Diäten wie die Nulldiät, das Saftfasten für Gesunde, Modifiziertes Fasten, die BCM- und Dr. Markert-Formula-Diät.

Sie basieren auf Fasten, auf Verzicht auf Vielfalt oder kompletten Kalorienverzicht.

Sie nehmen zwar kurzfristig ab, aber sie erfordern eisernen Durchhaltewillen. Nach der  Diät tritt ganz schnell der Jojo-Effekt ein.

(.)

-sog. Mono- oder sehr einseitige Diäten wie

  • Kohlsuppen-Diät,
  • 7-Tage-Körner-Kur,
  • Ananas-, Reis-, Eier-, Atkins-Diät
  • Steinzeit- und Fit for Life-Diät.

Hier sollen Sie angeblich ganz schnell viele Pfunde verlieren.

Aber jeden Tag kommt das Gleiche oder die gleiche Nahrungsmittelgruppe auf den Tisch.

So steigt wegen der einseitigen Ernährung die Gefahr einer Unterversorgung.

Nach der Diät haben Sie es dann genauso schnell wieder mit dem Jojo-Effekt zu tun.

 

Mehr zu ohne Diät abnehmen

 

Erfolgreich ohne Diät abnehmen durch Umstellung der Ernährung

Ganz wichtig für Sie zu wissen:

Sie können nur dann dauerhaft ohne Diät abnehmen, wenn Sie Ihre Ernährung dauerhaft umstellen.

Lesen Sie, wie Sie Ihre Ernährung in 10 Schritten umstellen.

(.)

Ich habe nie eine Diät gemacht.

Ich mag einfach keine strenge Regeln, wie ich zu essen habe.

Deshalb würden bei mir Diäten von vornherein scheitern.

(.)

So habe ich bereits Anfang 30  meine Ernährung ein wenig umgestellt – z.B. weniger Fleisch, Wurst und Süßes, kaum Brötchen oder Weißbrot.

(.)

Später, nachdem ich sozugenommen hatte, habe ich meine Ernährung optimiert.

Ich:

  • trinke grünen statt schwarzen Tee.
  • esse nur noch Schwarz- oder dunkles Brot statt Weißbrot oder helle Brötchen.
  • verzehre abends mehr Salat, Gemüse und Proteine und weniger Kohlenhydrate als morgens und mittags.
  • vermeide so weit wie möglich Zucker in der Ernährung.
  • bevorzuge die Nahrungsmittel, die meine Fettverbrennung ankurbeln.

(.)

Seitdem komme ich damit bestens zurecht.

 

Erfolgreich ohne Diät abnehmen durch mehr Bewegung

 

Was meiner Erfahrung nach beim wirklich Abnehmen hilft, ist mehr Bewegung und Sport.

Auch in den Wechseljahren.

Damit erzielen Sie die besten Effekte und schon nach ein paar Wochen die ersten sichtbaren Ergebnisse.

(.)

Warum?

 

1. Durch Sport steigern Sie Ihren Kalorienverbrauch, so dass jedes Zuviel sofort verbrannt wird.

Das ist besonders wichtig in den Wechseljahren, da durch die Homonumstellung Ihr Kalorienverbrauch ohnehin sinkt.

Hier habe ich 6 Gründe beschrieben, warum Frauen in den Wechseljahren überhaupt zunehmen.

(.)

2. Aufgrund körperlicher Aktivität bauen Sie Muskelmasse auf.

Tun Sie das  am besten mit einem gezielten Krafttraining oder mit Pilates.

(.)

Keine Sorge:

Dabei müssen Sie sich nicht überanstrengen oder gar schwitzen.

(.)

Wenn Sie mehr Muskeln besitzen, steigt Ihr Grundumsatz automatisch.

Sie verbrauchen immer mehr Energie, nicht nur, wenn Sie sich bewegen, sondern auch wenn Sie  schlafen.

In diesem Beitrag habe ich beschrieben, warum Sie Ihre Muskeln aufbauen müssen.

(.)

3. Mit mehr Sport können Sie die Zahl der Zell-Mitochondrien nahezu verdoppeln.

Damit werfen Sie Ihren Verbrennungsmotor erst richtig an.

Denn Ihre Muskeln sind die besten Fatburner, die Sie haben können.

In Ihren Muskelzellen stecken Mitochondrien.

Das  sind kleine Kraftwerke, die Ihren Muskeln Energie liefern.

 

Was auch ich nicht wusste:

In einer Zelle gibt es etwa 1.000 dieser Verbrennungsmotoren.

Je früher Sie diese anwerfen, desto schneller sind Sie schlank.

 

4. Infolge konstanter Bewegung senken Sie Ihren Insulinspiegel nachhaltig.

Insulin reguliert nicht nur Ihren Blutzuckerspiegel, sondern auch, wie Fett verarbeitet und gespeichert wird.

Halten Sie Ihren Insulinspiegel niedrig, damit Ihre Fettverbrennung überhaupt stattfinden kann.

Denn ein hoher Insulinspiegel forciert die  Fetteinlagerung in Ihren Körperzellen und blockiert gleichzeitig die Fettverbrennung.

(.)

 

5.Mit körperlicher Betätigung rücken Sie Ihrem Bauchfett zu Leibe.

Nutzen Sie Ihre Muskeln, schütten diese sogenannte Myokine aus.

Unter den Myokinen befindet sich das Interleukin-6.

Es erhöht zum einem gezielt die Fettverbrennung am Bauch

Zum anderen sorgt es für eine bessere Wirkung des Hormons Insulin.

So muss die Bauchspeicheldrüse weniger Insulin produzieren und Ihr Insulinspiegel bleibt niedrig.

 

Durch Ausdauertraining kurbeln Sie Ihre Fettverbrennung an.

Erfahren Sie hier, warum Ausdauertraining Ihre Lebensqualität erhöht.

Hier steht auch, wie Sie sich zum Ausdauertraining motivieren.

(.)

Diese 7 Sportarten bringen Ihre Fettverbrennung in Fahrt.

  • Zügiges Gehen/Nordic Walking
  • Laufen/Jogging
  • Radfahren
  • Schwimmen
  • Skilanglaufen
  • Wandern
  • Tanzen

 

 

Viel Erfolg beim Abnehmen ohne Diät!

(.)

Anzeige
(.)
Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Bettina Gawron

Bettina Gawron, geb. am 17. April 1958, hilft Frauen, die in den Wechseljahren ungewollt zugenommen haben, verblüffend einfach und dauerhaft wieder abzunehmen und auch ab 50 gesund zu bleiben.

In ihrem Blog beschreibt sie ihre erprobten Tricks, denen sich kaum eine Frau ab 50 entziehen kann, die erfolgreich abnehmen und gesund bleiben will.

Warum tut sie das?

Bei Bettina Gawron setzten Mitte 40 die Wechseljahre ein. Seither hat sie satte 6 Kilos zugenommen und fühlte sich immer schlechter.

Dann hatte sie die Schnauze gestrichen voll und etwas dagegen unternommen.

Sie recherchierte, wie sie am besten wieder abnehmen und gesund bleiben konnte – ohne Diät zu halten oder sonstige einengende Ernährungsregeln befolgen zu müssen.

Mit durchschlagendem Erfolg

Nach kurzer Zeit hatte sie diese 6 Kilos wieder weg und bis heute ihr Gewicht erfolgreich gehalten. Seitdem fühlt sie sich vital und pudelwohl.

Bettina Gawron schreibt darüber, weil sie bewiesen hat, dass es auch in den Wechseljahren möglich ist, auf natürliche Weise dauerhaft schlank zu werden und sich wohl zu fühlen.

Wie Sie am besten starten? Abonnieren Sie sofort ihre Blogbeiträge.

Twitter 


Ähnliche Beiträge



Kommentare


Kennen Sie überhaupt Ihren Kalorienbedarf pro Tag? | Training für Muskelaufbau Dezember 7 um 17:17

[…] Wichtig ist, dass Sie so viel Energie zu sich nehmen, wie Ihr Grundumsatz erfordert. Sonst kommt es zu Jojo-Effekt. Siehe hierzu meinen Beitrag “Wie Sie dauerhaft ohne Diät abnehmen“. […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *