Skip to main content

Wie Sie Ihren Stoffwechsel in 6 Schritten ankurbeln und in 4 Wochen gesund 3 Kilo abnehmen

Anzeige

(.)

Stoffwechsel ankurbeln

Stoffwechsel ankurbeln

Stoffwechsel ankurbeln, um endlich abzunehmen!

Die meisten Menschen wollen abnehmen, um “bella figura” am Strand zu machen.

Schließlich steht bald der Sommerurlaub vor der Tür.

Doch gehen sie das Abnehmen von vornherein falsch an.

Sie machen entweder eine Diät nach der anderen.

Zeigt sie nicht schnell genug Ergebnisse, ist es vorbei mit den guten Vorsätzen.

Oder sie ernähren sich gut und treiben Sport – und nehmen trotzdem kaum ab.

Erst dann stellen sie sich die Frage:

“Wie kann ich meinen Stoffwechsel ankurbeln?”

Lesen Sie,

-warum es Menschen gibt, die essen können, was sie wollen, und trotzdem schlank und attraktiv sind

-wie Sie Ihren Stoffwechsel ankurbeln, um so dauerhaft und gesund abzunehmen.

Stoffwechsel ankurbeln, damit Sie gesund bleiben

Zunächst müssen Sie wissen, wie der gesunde Stoffwechsel (Metabolismus) funktioniert und was das für Sie bedeutet.

(.)

Unser Stoffwechsel verarbeitet alles, was wir verspeisen, um

  • unseren Körper mit Nährstoffen zu versorgen.
  • unsere Körperfunktionen aufrechtzuerhalten.

 

Grob gesagt, arbeitet unser Stoffwechsel so:

Unsere Nahrung wird in Mund und im Magen zerkleinert und landet danach im Darm.

Der Körper teilt die  Nahrung während des Stoffwechsels in Nützliches und Unverwertbares auf.

Dabei scheidet er das Unverwertbare aus, entnimmt die Nährstoffe und schleust sie ins Blut.

Die Leber reinigt das Blut von den Schadstoffen.

Etwa vier Stunden nach der Mahlzeit ist der Prozess abgeschlossen.

(.)

Es gibt nicht nur einen einzigen  Stoffwechsel, sondern mehrere – auch den

  • Stoffwechsel in jeder einzelnen Zelle 
  • Metabolismus in unserer Muskulatur
  • Energiestoffwechsel
  • Eiweißstoffwechsel
  • Fettstoffwechsel

(.)

Mit einem gesunden Metabolismus funktioniert unser Körper richtig.

Der gesunde Stoffwechsel

  • funktioniert rund um die Uhr.
  • versorgt jede Körperzelle mit allem, was notwendig ist.
  • versorgt uns mit Wärme.
  • sorgt dafür, dass unser Körper mehr Kalorien verbrennt.
  • baut Körpersubstanz auf.
  • transportiert Schlacken und Gifte aus unserem Körper hinaus.

(.)

Mit einem gesunden Stoffwechsel fühlen wir uns wohl, sind energiegeladen und können unsere Figur gut halten.

Stoffwechsel ankurbeln: Was passiert bei einem schlappen Stoffwechsel

In der Realität sieht es leider anders aus.

Nicht alle Frauen haben genetisch bedingt einen besseren Stoffwechsel durch starke Muskeln.

So haben die  meisten Frauen einen langsamen Stoffwechsel.

Zu allem Überfluss wird der Metabolismus in den Wechseljahren  noch langsamer.

Schließlich agiert er nur noch im Schneckentempo.

Dadurch verbrennen Sie immer weniger Kalorien und Fett und nehmen immer mehr zu.

Genau darin liegt das Geheimnis, weshalb  es in den Wechseljahren so schwierig ist,

  • richtig abzunehmen.
  • Ihr Gewicht dauerhaft zu halten.

Deshalb gehen die meisten Frauen ab Beginn der Wechseljahre und spätestens ab 50 auseinander wie ein Dampfkuchen.

(.)

Passen Sie nicht auf, geht es Ihnen so wie meiner Mutter.

Sie trieb kaum Sport und passte auch nicht beim Essen auf.

Ab 50 nahm sie stetig zu, bis es in ihren 60ern satte 90 Kilo waren.

Sie ist das Gewicht nie mehr los geworden.

 (.)

Läuft unser Stoffwechsel auf Sparflamme, so

  • produziert Ihr Körper mehr Stresshormone.
  • nehmen Sie zu.
  • können Sie nicht mehr abnehmen.
  • haben Sie ein geschwächtes Immunsystem.
  • treten Konzentrationsschwierigkeiten, Burnout, Diabetes & Co. auf.
  • entstehen mehr schädliche Stoffwechselprodukte, die zu Gicht, Diabetes oder erhöhten Blutfettwerten führen.

 

Wenn Sie

  • den Eindruck haben, das sich jedes Stück Kuchen sofort auf Ihre Hüften legt.
  • sich häufig gestresst, müde und antriebslos fühlen,
  • eventuell unter einem hohen Blutdruck leiden,

…..haben Sie einen schlappen Stoffwechsel.

(.)

Höchste Zeit, Ihren Stoffwechsel anzuregen.

Fangen Sie sofort an.

(.)

Warum den Stoffwechsel ankurbeln?

Um endlich dauerhaft abzunehmen und gesund zu bleiben.

Wann sollten Sie Ihren Metabolismus auf jeden Fall wieder aktivieren?

(.)

 1.Wenn Sie erfolglos eine Diät gemacht haben.

Wer eine Diät macht, hat es fast immer mit dem Jojo-Effekt zu tun.

Bei einer Diät wähnt sich unser Körper in einer Notlage und fährt den Stoffwechsel herunter.

Essen Sie – wie die meisten– nach der Diät trotz des langsamen Stoffwechsels wieder so  wie vorher, nehmen Sie unweigerlich zu.

Aber nicht nur das.

Das Gewicht steigt stärker als vorher.

Der Jo-Jo-Effekt lässt grüßen.

(.)

2. Wenn Sie trotz richtiger Ernährung und Sport nicht abnehmen und deshalb schon die Flinte ins Korn werfen wollen.

(.)

Regen Sie Ihren Metabolismus wieder an.

Je mehr Sie Ihren Stoffwechsel fordern, desto aktiver wird er.

Dann erst arbeitet er rund um die Uhr auf Hochtouren.

Und – Sie nehmen erfolgreich und dauerhaft ab.

(.)

Ich habe es auch so gemacht.

Richtig den Stoffwechsel ankurbeln:

Seitdem kann ich öfters mal über die Stränge schlagen – ohne sofort zuzunehmen.

(.)

Wie es am einfachsten geht, erkläre ich Ihnen gleich…..

Stoffwechsel wieder auf Trapp bringen – Vorteile

Mehren Studien enthüllen es:

Gesundheit, normales Gewicht und Wohlbefinden beruhen auf einem optimal funktionierenden Metabolismus.

(.)

Mit einem gesunden Stoffwechsel verbessern sich:

  • unsere Gesundheit und die Voraussetzungen für eine höhere Lebenserwartung.
  • Qualität und Textur unserer Haut und Haare.

(.)

Folge

Wir sind energiegeladen anstatt uns müde und schlapp durch den Tag zu fretten.

Wir sehen automatisch um Jahre jünger aus.

(.)

Geht unser Stoffwechsel ab wie Harry Schmidt`s Katze, geht auch Ihre Fettverbrennung durch die Decke.

Dadurch nehmen Sie nahezu automatisch ab –   ohne Diät, Jojo-Effekt und Hunger.

Darin liegt auch der  Grund, warum Menschen essen können, was sie wollen, und trotzdem schlank und attraktiv sind.

Sie haben eben ihren Stoffwechsel auf Trapp gebracht.

Machen Sie es auch so.

Dann ist die Traumfigur, nach der sich die Männer umdrehen, kein unerfüllbarer Wunschtraum mehr.

Das ist so sicher, wie das “Amen” in der Kirche.

Vertrauen Sie mir, ich weiß, wovon ich schreibe…

(.)

In den folgenden 6 Schritten können Sie Ihren Stoffwechsel ankurbeln:

1.Stoffwechsel anregen mit gesunden Alltagsgewohnheiten

Ein schlapper Stoffwechsel beruht oft auf schlechten Gewohnheiten.

Ändern Sie diese.

 

Gewöhnen Sie sich nacheinander folgende Dinge an:

(.)

1. Vergessen Sie nicht das Frühstück, sonst kommt Ihre Energieverbrennung nicht in Schwung.

Im Gegenteil, Ihr Körper reduziert den Energieverbrauch.

Gönnen Sie sich zum Frühstück einen grünen Tee.

Schützen Sie sich mit Vollkornbrot, Müsli und Getreideflocken vor Heißhungeranfällen.

Diese besonders ballaststoffreichen Nahrungsmittel quellen in  Ihrem Magen-Darm- Trakt auf und lösen ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl aus.

Außerdem bringen sie Ihren Darm wieder auf Trapp und verbessern so die Verdauung.

 

2. Trinken Sie vor dem Frühstück ein Glas stilles Mineral- oder Leitungswasser.

Ihr Körper benötigt pro Tag bis zu 3 Liter Wasser, damit Ihr Stoffwechsel schnell arbeitet.

Peppen Sie zur Abwechslung das Wasser mit Apfelessig oder frischer Zitrone auf.

 

3. Essen Sie langsam und kauen Sie Ihre Nahrung gründlich durch, damit das Sättigungsgefühl später eintritt.

 

4. Schlafen Sie ausreichend und mindestens 7 bis 8 Stunden.

Schlafen Sie zu wenig, verbrennt Ihr Körper weniger Fett.

 

5. Entspannen Sie sich in Stresszeiten mit Autogenen Training oder Yoga.

(.)

6. Bringen Sie mehr Bewegung in den Alltag – durch mehr Treppensteigen, Spaziergänge. Gehen Sie  zu Fuß zur Arbeit.

 

 

2.Stoffwechsel stimulieren mit gesunder Ernährung

Mittlerweile steht fest:

Die meisten Menschen haben einen schlappen Stoffwechsel, weil sie sich ungesund ernähren.


 Machen Sie es anders und wie folgt:

 

1.Reduzieren Sie in Ihrer Ernährung folgende Stoffwechselkiller

  • Fertignahrung und Fast Food wegen der Konservierungsmittel und Geschmacksverstärker
  • Zucker-und fetthaltige Lebensmittel  wie Kuchen, Limonaden, und Süßigkeiten
  • Alkohol
  • tierische Fette
  • Zucker-und salzhaltige Snacks
  • Kaffee mit Zucker

(.)

(.)

2.Achten Sie auf eine regelmäßige, gesunde und ausgewogene Ernährung. 

Dazu gehören:

  • Naturbelassene Lebensmittel mit hohem Vitamin-und Mineralstoffgehalt (Grapefriut, Zitronen, Hähnchenbrust, Rühreier)
  • Fettarmes Eiweiß aus Geflügel, Fisch und fettarmen Milchprodukte
  • komplexe Kohlenhydrate, die länger satt machen und Heißhungerattacken verhindern.

Zu diesen gehören 

-Äpfel, Ananas, und Melonen in Maßen

-Bohnen,Erbsen, Karotten, Kartoffeln,

-Blumenkohl, Grünkohl, Paprika, Tomaten, Salate, Spinat,

-Zucchini, Brokkoli, Pilze, Spargel

-Naturreis, Vollkornnudeln, Vollkornbrot,

Lebensmittel mit geringer Energiedichte

Pflanzliche Fette wie Oliven- oder biologisches Kokosöl

Gewürze  wie Ingwer, Paprika, Zimt, Chili oder Pfeffer

• Entschlackende Lebensmittel wie Reis, Sauerkraut oder Gurken

(.)

(.)

3. Bringen Sie mit 7 raffinierten  Eiweiß-Kombis Ihren Metabolismus wieder in Schwung.

Wußten Sie das schon?

Ihr Körper verbraucht schon 25 Kalorien, um 100 Kalorien zu verbrennen, die Sie in Form von Eiweiß aufgenommen haben.

 

Zum Vergleich: Bei 100 Kalorien Fett sind es nur 2 bis 4, bei Kohlenhydraten 4 bis 7 Kalorien.

Wichtig ist, wie sich das aufgenommene Eiweiß zusammensetzt.

Mit raffinierter  Zusammensetzung tierischer und pflanzlicher Lebensmittel versorgen Sie Ihren Körper mit besonders hochwertigem Eiweiß.

Dazu gehören diese  7 Eiweiß-Kombis

  • Kartoffeln und Quark
  • Kartoffeln und Ei
  • Kartoffeln und Rindfleisch
  • Fleisch und Hülsenfrüchte
  • Bohnen und Mais
  • Weizen und Milch und Weizen
  • Weizen und Ei
  • Ei und Milch

 

 

4.Greifen Sie auch zu ballaststoffreichen Lebensmitteln wie

  • Getreide
  • Gemüse
  • Hülsenfrüchte
  • Flohsamen
  • Vollkornbrot

Ballaststoffreiche Lebensmittel haben weniger Kalorien.

Da sie im Magen-Darm-Bereich aufquellen, bringen sie die Verdauung in Schwung und reinigen den Darm.

Sie werden langsamer verdaut und jagen den Blutzuckerspiegel nicht so schnell hoch.

Damit entgehen Sie der Insulinfalle.

(.)

Erfahren Sie hier, wie Sie mit Essen Ihre Fettverbrennung ankurbeln.

Hier lernen Sie die Nahrungsmittel kennen, die optimal auf Ihren persönlichen Stoffwechsel abgestimmt sind.

 

3.Stoffwechsel ankurbeln durch ausreichend Vital- und Mikronährstoffe

Ihre Ernährung sollte auch genügend Vital- und Mikronährstoffe enthalten.

Dazu gehören

  • Vitamine: Zum Beispiel baut Vitamin D überflüssige Fettzellen ab und verhindert den gefürchteten Jo-Jo Effekt.
  • sekundäre Pflanzenstoffe
  • Mineralien
  • Spurenelemente 

Sie aktivieren die Stoffwechselhormone, entsorgen nicht benötigte Fettzellen und steuern die Energieproduktion in den Zellen.

Studien haben es nachgewiesen:

Häufig steckt ein Mangel an Mikronährstoffen hinter dem Übergewicht.

(.)

Zu diesen gehören insbesondere:

• Coenzym Q10, das die Energiegewinnung in den Zellen entscheidend steuert.

Es ist in besonders hohen Mengen im Herz,in der Leber, den Nieren und Muskeln enthalten.

(.)

• L-Carnitin, das die Fettsäuren in unsere Zellen für die Energieumwandlung bringt.

Ohne L-Carnitin werden beim Kraft-und Ausdauersport die Muskeln anstatt die Fettpolster abgebaut.

(.)

• Magnesium, das die Energiegewinnung beschleunigt.

(.)

Omega-3-Fettsäuren, die den Fettabbau auf Trab bringen.

 

Hier bei amazon.de finden Sie die richtigen Produkte für Ihren Stoffwechsel↓

(.)

(.

4. Ausdauer- und Krafttraining – super für den Stoffwechsel

Stoffwechsel ankurbeln nur mit Ernährung, Vital- und Mikronährstoffen ist zwar gut, aber dauert seine Zeit: 

Mit Sport geht es viel schneller.

Warum?

Unsere Muskulatur ist das größte Stoffwechselorgan.

Zudem brauchen unsere Muskeln auch im Ruhezustand mehr Energie als andere Organe und anderes Gewebe in unserem Körper.

Bewegen Sie sich durch Sport mehr, verbrauchen Ihre Muskeln mehr Energie.

Diese Energie holen sich die Muskeln zunächst aus Ihrer täglichen Nahrung.

Wenn diese nicht ausreicht, aus Ihren Fettpösterchen.

Genau das wollen wir doch.

Deshalb ist es so wichtig, dass Sie tagtäglich über Ihre Nahrung weniger Energie zu sich nehmen als Sie brauchen (negative Energiebilanz).

(.)

Sie verstärken diesen Effekt, wenn Sie zusätzlich Sport treiben.

Dadurch nehmen Sie schneller ab.

Meiner Erfahrung nach regen Sie Ihren Stoffwechsel am schnellsten mit Ausdauer- und Krafttraining an.

Als ich damit anfing, konnte ich regelrecht zuschauen, wie bei mir die Kilos purzelten.

(.)

Versuchen Sie, zwei bis dreimal pro Woche Ausdauersport zu treiben.

Für das Ausdauertraning ab 50 eignen sich

 

Trainieren Sie mindestens 30 Minuten, um schon in 4 Wochen bis zu 3 Kilo abzunehmen.

Passen Sie die Trainingsintensität Ihrem Fitnesszustand an.

Trainieren Sie mit einem optimalen Puls, damit Sie nicht aus der Puste geraten.

So kräftigen Sie ohne übermäßige Belastung Ihre Ausdauer und Ihr Herz.

Hier erfahren Sie,

Bauen Sie zusätzlich Ihre Muskeln durch Krafttraining auf.

Einmal pro Woche 40 bis 60 Minuten reicht schon.

Zusätzlich bietet das Krafttraining noch zwei weitere vorteilhafte Effekte:

  • Nachbrenneffekt in den ersten Stunden nach dem Training

Durch das Training erhöhen Sie Ihren Grundumsatz, der auch nach dem Training anhält.

So bauen Sie  immer noch Kalorien und Körperfett ab.

  • Fettverbrennung durch die Muskeln im Ruhezustand

Dieser Effekt tritt selbst dann ein, wenn Sie längere Zeit keinen Sport getrieben haben.

 

Wichtig:

Ein Kilo Muskelmasse verbraucht pro Tag rund 20 Kalorien.

Je mehr Muskelmasse Sie besitzen, um so höher ist Ihr Grundumsatz, umso schneller arbeitet Ihr Stoffwechsel und umso höher der Kalorienverbrauch.

 

Für den Muskelaufbau ab 50 eignen sich das Training mit

– Geräten im Fitnessstudio

– dem eigenen Körpergewicht zu Hause

– Thera- und Widerstandsbändern

Hanteln

Pilates

-Yoga

Hier gibt es die passenden DVDs zu Theraband, Pilates und Yoga↓

 

)

5.Stoffwechsel stimulieren mit Globuli

Neben gesunder Ernährung und Sport können Sie auch mit Globuli Ihren Metabolismus anregen.

Gobuli sind ein homöopathisches Heilmittel in Form winziger Kügelchen. 

Sie bestehen aus Rohrzucker und dem heilenden Wirkstoff in hochkonzentrierter Form.

Ich selbst habe die Kügelchen für meinen Stoffwechsel nicht gebraucht.

Meine Erfahrungen mit Globuli sind außerdem gemischt.

Ich nehme sie gerne gegen Übelkeit.

Aber bei meinem Fersensporn haben sie nicht gewirkt.

(.)

Bei meinen Recherchen habe ich eines herausgefunden:

Sie sollen schon erste Ergebnisse nach spätestens zwei Wochen sehen.

Probieren Sie es aus.

(.)

Es gibt zwei Globuli, die sich wohltuend auf den Stoffwechsel auswirken können:

 

1.Fucus vesiculosus D6: 

Diese Winzlinge bremsen Ihren Appetit und gleichen Ihre Psyche aus.

Achtung! Nehmen Sie diese Kügelchen nicht bei Schilddrüsenüberfunktion.

 

2.Thyreoidinum D4:

Dieses homöopathische  Mitte unterstützt alle, die unter Schilddrüsenunterfunktion leiden  und deshalb einen schlanken Stoffwechsel haben.

Diese Globuli regen die Schilddrüse an, mehr Hormone zu produzieren und bringen so Ihren Metabolismus wieder auf Trapp.

 

 

6.Stoffwechsel  anregen mit grünem Tee

Zusätzlich zur gesunden Ernährung und Bewegung eignet sich auch grüner Tee dazu, Ihren Stoffwechsel anzuregen.

Solche Tees  sind kalorienarm und helfen Darm, Haut und Niere dabei die Schadstoffe optimal aus dem Körper zu spülen.

Zudem enthalten sie viele Mineral-und sekundäre Pflanzenstoffe, die ebenfalls den Stoffwechsel auf Trapp bringen.

Außerdem füllt Tee den Magen und bremst das Hungergefühl.

Je mehr Tee Sie trinken, umso weniger Hunger haben Sie.

Auch ich trinke grünen Tee ohne Zucker und Milch – und das schon zum Frühstück.

 

Der grüne Tee ist in meinen Augen wirklich die eierlegende Wollmilchsau.

Er enthält jede Menge Mineralien wie Eisen, Kalzium, Fluor oder Magnesium sowie sekundäre Pflanzenstoffe,.

 

Diese Stoffe fangen die altmachenden freien Radikale ein – und zwar so rasant, wie Sie nicht gucken können.

Mit grünem Tee verbessern Sie außerdem Ihr Immunsystem, steigern Ihren Stoffwechsel und verringern Ihren Appetit auf Süßigkeiten.

 

Probieren Sie diese Sorten aus.

 

 

(.)

Stoffwechsel ankurbeln – Fazit

 

  • Unser Stoffwechsel teilt die Nahrung in Nützliches und Unverwertbares auf.
  • Läuft unser Stoffwechsel auf Sparflamme, können wir nicht abnehmen.
  • Regen Sie Ihren Stoffwechsel mit 6 gesunden Alltaggewohnheiten an.
  • Gesunde Ernährung, Mikronährstoffe sowie Sport bringen Ihren Stoffwechsel so schnell auf Trab, dass Sie locker in 4 Wochen bis zu 3 Kilo abnehmen.
  • Ergänzend zu Sport und Ernährung lässt sich der Stoffwechsel auch mit Globuli und Tee stimulieren.
  • Frauen mit gesundem Stoffwechsel können “fressen” und “süffeln”, was sie wollen und halten ihr Gewicht trotzdem.

 

(.)

Anzeige

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken


Ähnliche Beiträge



Kommentare

UdoJ Mai 13 um 20:50

Hallo! Bis auf den Rat mit den Kohlenhydraten Stimme ich Ihnen zu. Das Abnehmen geht aber einfacher ohne die KH. Und in meinen und vielen anderen Fällen fühlt man sich weniger müde, allgemein fitter.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *